Feuerwehr

NOTRUF: 112

 

Die Abwehr von Gefahren durch Brände und die Hilfeleistung bei Unglücksfällen sowie bei Notständen sind Aufgaben der Gemeinden, der Landkreise und des Landes.

 

Brandschutz und Hilfeleistung obliegen den Gemeinden und Landkreisen gem. Paragraph 1 Absatz 2 des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes (NBrandSchG) als Pflichtaufgaben des eigenen Wirkungskreises.

 

Dementsprechend ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Münder am Deister eine öffentliche Einrichtung derselben und in 16 Ortsfeuerwehren gegliedert. Neben der öffentlichen Feuerwehr gibt es noch die eigenständige Werkfeuerwehr Haworth-Dyes.

 

Die Ortsfeuerwehren gliedern sich in die Schwerpunktfeuerwehr Bad Münder und die Stützpunktfeuerwehren Hachmühlen, Eimbeckhausen und Bakede.

 

Zum Stützpunkt Hachmühlen gehören die Ortsfeuerwehren:

  • Klein Süntel (Feuerwehr mit Grundausstattung)
  • Flegessen (Feuerwehr mit Grundausstattung)
  • Hasperde (Feuerwehr mit Grundausstattung)
  • Brullsen (Feuerwehr mit Grundausstattung)

 

Zum Stützpunkt Eimbeckhausen gehören die Ortsfeuerwehren:

  • Nienstedt (Feuerwehr mit Grundausstattung)
  • Nettelrede (Feuerwehr mit Grundausstattung)
  • Luttringhausen (Feuerwehr mit Grundausstattung)
  • Rohrsen (Feuerwehr mit Grundausstattung)

 

zum Stützpunkt Bakede gehören die Ortsfeuerwehren:

  • Beber (Feuerwehr mit Grundausstattung)
  • Hamelspringe (Feuerwehr mit Grundausstattung)
  • Egestorf (Feuerwehr mit Grundausstattung)
  • Böbber (Feuerwehr mit Grundausstattung)

 

In Bad Münder, Bakede Hachmühlen, Flegessen, Eimbeckhausen, Nettelrede/Luttringausen, Nienstedt, Beber und Hamelspringe gibt es eine Jugendfeuerwehr (Eintrittsalter 10 - 16 Jahre), in Bad Münder, Beber, Eimbeckhausen und Flegessen auch eine Kinderfeuerwehr (Eintrittsalter 6 - 12 Jahre).

 

Bürgerinnen und Bürger, die Interesse am aktiven Dienst haben oder als passives Mitglied der Feuerwehr beitreten möchten sowie Kinder und Jugendliche, die in die Jugendabteilungen der Ortsfeuerwehren eintreten möchten, können sich unter folgenden Adressen informieren.

 

Stadtfeuerwehr

  • Stadtbrandmeister Carsten Koch, Brullser Str. 25,Tel. 05156/7000
  • 1. stellv. Stadtbrandmeister Heinrich Jochim, Im Dorfe 21, Tel. 05042/929409
  • 2. stellv. Stadtbrandmeister Sascha Nagel, Auf der Breite 37, Tel. 05042/504792
  • Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Bosse, Nülsenstr. 22, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ortsfeuerwehren

  • Bad Münder: Ortsbrandmeister Uwe Behrendt, Weidenweg 22, Tel. 05042/52518
  • Bakede: Ortsbrandmeister Olaf Lüdersen, Kranzberg 9, Tel. 05042/929666
  • Beber: Ortsbrandmeister Christian Oberheide, Magnusstraße 8, Tel. 05043/9879695
  • Böbber: stellv. Ortsbrandmeister Jürgen Lenz, Am Denkmal 7, Tel. 05042/7299
  • Brullsen: Ortsbrandmeister Dirk Koch, Heidesiedlung 19, Tel. 05156/98443
  • Egestorf: Ortsbrandmeister Ralf Jochim, Im Dorfe 25, Tel. 05042/959693
  • Eimbeckhausen: Ortsbrandmeister Jörg Westphal, Leipziger Str. 8, Tel. 05042/89216
  • Flegessen: Ortsbrandmeister Björn Bohle, Hermann-Löns-Weg 3, Tel. 0177/4950254
  • Hachmühlen: Ortsbrandmeister Hartmut Lange, Neustädter Str. 24, Tel. 05042/5547
  • Hamelspringe: Ortsbrandmeister Sebastian Gollin, Mühlenbreite 24a, Tel. 05042/6551
  • Hasperde: N.N. im Bedarfsfall Stadtbrandmeister Carsten Koch, Bruller Str. 25, Tel. 05056/7000
  • Klein Süntel: Ortsbrandmeister Adolf Panitz, Unterberg 6, Tel. 0177/4950254
  • Luttringhausen: N.N. im Bedarfsfall stellv. Stadtbrandmeister Heinrich Jochim, Im Dorfe 21, Tel. 05042/929409
  • Nettelrede: Ortsbrandmeister Matthias Heber, Bergweg 17, Tel. 05042/9862601
  • Nienstedt: Ortsbrandmeister Karl-Heinz Wolf, Lauenauer Straße 9, Tel. 05042/89371
  • Rohrsen: Ortsbrandmeister Stefan Imhoff, Hinterm Dorfe 10, Tel. 05043/2948

 

Satzungen

 

Dateien:
Feuerwehrsatzung
78.52 KB


Hilfeleistungssatzung
78.99 KB

 

Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont

Stadtfeuerwehr Bad Münder

Ortsfeuerwehr Bad Münder

Ortsfeuerwehr Egestorf/Süntel

Ortsfeuerwehr Nettelrede

Ortsfeuerwehr Nienstedt