Soziales


Die typischen Aufgaben eines „Sozialamtes", d.h. insbesondere die Gewährung von Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch - Zwölftes Buch (SGB XII) außerhalb von Einrichtungen in Form von Hilfe zum Lebensunterhalt, Grundsicherungsleistungen im Alter und bei Erwerbsminderung, ambulante Hilfe zur Pflege, Krankenhilfe und Hilfen in anderen Lebenslagen sowie von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz werden beim Landkreis Hameln-Pyrmont im Fachdienst 31 „Soziale Hilfen" wahrgenommen. Dort werden u.a. auch Anträge nach dem Wohngeldgesetz bearbeitet.

 

Nähere Informationen, Kontaktdaten und Antragsvordrucke zum Downloaden finden Sie im Internet unter: www.hameln-pyrmont.de .

 

Um hilfesuchenden Personen den Weg nach Hameln zu ersparen, bietet der Landkreis jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat jeweils in der Zeit von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr Sprechstunden direkt vor Ort in Bad Münder an.

Das Beratungsteam des Kreissozialamtes steht Ihnen während dieser Zeiten im Besprechungsraum des städt. Service-Büros im Dienstgebäude Obertorstraße 1/3 für Antragsaufnahmen und sonstige Fragen gerne zur Verfügung.

 

Die konkreten Termine für das 2. Halbjahr 2017 können Sie dem unten angefügten „Sprechstundenplan des Kreissozialamtes " entnehmen.

 

Bitte beachten Sie die für die im Juli und August 2017 geplanten Sprechstunden geltenden Besonderheiten: Die Sprechstunden werden zwar zu den üblichen Terminen und Zeiten angeboten, an einer Beratung interessierter Bürgerinnen und Bürger müssen sich jedoch vorher anmelden. Als Anmeldefrist sind 2 (Werk-)Tage vor dem Termin vorgesehen. Sofern keine rechtzeitige Anmeldung vorliegt, wird von Seiten des Kreissozialamtes keine Sprechstunde durchführt.

Die Anmeldung erfolgt zentral beim Landkreis Hameln-Pyrmont, Frau Hein, Tel. 05151/903-3122 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. 

Dateien:
Sprechstundenplan des Kreissozialamtes
188.18 KB
 

Für Seniorinnen und Senioren, pflegebedürftige Personen, Ratsuchende und Angehörige, aber auch für interessierte Einrichtungen und Organisationen gibt es eine neutrale Beratungsstelle, den "Senioren und Pflegestützpunkt Niedersachsen".

Die Mitarbeiter informieren und beraten wohnortnah, umfassend, unabhängig und kostenlos über vorhandene Betreuungsangebote, rechtliche Grundlagen und zuständige Kostenträger und unterstützen auch beim stellen von Anträgen.

Der Senioren- und Pflegestützpunkt arbeitet präventiv, berät in Notlagen, bindet vorhandene Betreuungs- und Versorgungsangebote ein und arbeitet mit an der Weiterentwicklung der Versorgungslandschaft im Landkreis Hameln-Pyrmont. Auf Wunsch findet neben der Beratung im Rahmen der Sprechzeiten im Kreishaus, im Eugen-Reintjes-Haus und in den Kommunen auch eine Beratung im eigenen zu Hause statt.
Die konkreten Termine der Sprechstunden in Bad Münder können sie dem Sprechstundenplan des Landkreises Hameln-Pyrmont entnehmen, oder hier nachlesen:
Jeden 2.und 4. Donnerstag im Monat (ausgenommen Schulferien) von 8.00 bis 10.00 Uhr im Familienbüro Bad Münder:
12. und 26 Januar
9. und 23. Februar
9. und 23. März
27. April
11. Mai
8. Juni
10. und 24. August
14. und 28 September
26. Oktober
9. und 23. November
14. Dezember

Einen Einblick über die darüber hinaus bestehenden vielseitigen sozialen Angebote weiterer Einrichtungen und Institutionen in Bad Münder gibt der Soziale Beratungsführer vom Arbeitskreis Soziale Dienste Bad Münder.
Herausgegeben vom Arbeitskreis Sozialer Dienste stellt der Soziale Beratungsführer eine Zusammenfassung einer Vielzahl von Hilfsangeboten für den Bereich der Stadt Bad Münder am Deister dar.

 

Sozialer Beratungsführer
600.49 KB
 

Für Menschen in Notlagen sind zahlreiche Kontaktdaten, wichtige Informationen, Tipps und Verlinkungen auch barrierefrei im Internet unter: www.soziales-hameln-pyrmont.de

abrufbar.

Die dortige Internetplattform „Soziales Netzwerk Hameln-Pyrmont" ist von der Paritätischen Hameln-Pyrmont in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Hameln-Pyrmont 2006 entwickelt worden. Sie dient Interessierten als Wegweiser für alle sozialen und auch gesundheitlichen Dienstleistungen, die innerhalb des Landkreises angeboten werden.

 

Das Landessozialamt – Außenstelle Hannover – (vormals Versorgungsamt)hält in der Zeit von 9.00 Uhr – 13.00 Uhr  in Bad Münder ihre Sprechstunden ab. Im Januar findet die Sprechstunde noch in den Räumen des DRK / Sozialstation, in Bad Münder am Deister, Angerstr. 15, ab März dann in den Räumen der AIBM (Arbeitsloseninitiative Bad Münder), Angerstr.2 statt.
Die genauen Termine entnehmen Sie bitte dem anliegenden Plan.

 

Versehrte, Behinderte und Versorgungsrentenempfänger werden auf diese Möglichkeit der Beratung und Auskunftserteilung in Angelegenheiten des Landessozialamtes hingewiesen.

 

Sprechstunden des Landessozialamts – Außenstelle Hannover – in Bad Münder

 

2. Halbjahr 2017

 

Dienstag, 11.07.2017

 

Dienstag, 12.09.2017

 

Dienstag, 14.11.2017