Hartmut Büttner

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Stadt Bad Münder am Deister.

Diese Seiten sollen Ihnen umfangreiche Informationen über die Stadt Bad Münder am Deister mit ihren insgesamt 16 Ortsteilen geben und über die Arbeit der Gremien der Stadt und der Verwaltung informieren. Ich hoffe, dass Ihnen der Internetauftritt des Rathauses zusagt und Sie die gewünschten Informationen schnell finden. Meine Hoffnung besteht insbesondere darin, Ihnen ggf. einen Behördengang oder einen Anruf erspart zu haben.

Sofern Ihnen diese Internetseiten nicht weiter geholfen haben, wenden Sie sich an die Stadtverwaltung. Die entsprechenden Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner können Sie der Rubrik "Was erledige ich wo" entnehmen.

Anregungen zur Verbesserung der Internetseiten nimmt die Verwaltung gerne entgegen.

Ihr

Hartmut Büttner

Bürgermeister der Stadt Bad Münder am Deister




 

 

STADT BAD MÜNDER AM DEISTER

Der Bürgermeister

 

Das Standesamt Bad Münder bleibt am

 

Mittwoch, den 22.01.2020,

und

Mittwoch, den 29.01.2020,

 

aus organisatorischen und personellen Gründen geschlossen.

 

Bad Münder, im Januar 2020

 

Büttner

                             

 

Die GeTour GmbH sucht dringend neue Privatvermieter, die Zimmer für Lehrgangsteilnehmer zur Verfügung stellen können. Die vorhandene Kapazität reicht aufgrund der sehr guten Auslastung nicht mehr aus.

 

Das ganze Jahr (außer 4 Wochen in den Sommerferien) kommen zeitgleich fast 100 Teilnehmer/innen an Lehrgängen des Studieninstitutes des Landes Niedersachsen (SIN) nach Bad Münder. Diese Personen werden von der GeTour in Einzel- oder Doppelzimmer mit Dusche/WC bei Privatvermietern in Bad Münder (Kernstadt und Ortsteile) untergebracht.

 

Die Teilnehmer bleiben in der Regel mehrere Wochen. Die Vergütung für die Vermieter beträgt ab 2020 pro Person/Nacht 10,00 €, der Einzelzimmerzuschlag beträgt 3,50 €. Somit ergibt sich in einem Monat eine Vermietungseinnahme von ca. 400,00 € pro Person.

 

Informationen über die notwendige Ausstattung der Zimmer, die Bezahlung und Vermietung erhalten Sie gerne bei Frau Alexandra Dolle, GeTour GmbH, Tel.: 05042/929804 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Stadt Bad Münder am Deister sucht zum 01.04.2020

 

Saisonkräfte für die Grünflächenpflege (m/w/d)

 

Es handelt sich um 8-monatige befristete Vollbeschäftigungen vom 01.04. - 30.11.2020.

Eine Einstellung in ein festes Saisonarbeitsverhältnis ab dem Jahr 2021 ist möglich.

 

                             

 

Stellenausschreibung

 

Die GeTour - Gesellschaft für Gesundheit, Veranstaltungen und Tourismus mbH, ist eine 100% Tochter der Stadt Bad Münder am Deister, staatlich anerkannter Ort mit Heilquellenkurbetrieb.

 

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab März 2020 eine Fachkraft

 

Veranstaltungsbetreuung (m, w, d) im Martin-Schmidt-Konzertsaal

 

                             

 

Stellenausschreibung

 

Die GeTour - Gesellschaft für Gesundheit, Veranstaltungen und Tourismus mbH, ist eine 100% Tochter der Stadt Bad Münder am Deister, staatlich anerkannter Ort mit Heilquellenkurbetrieb.

 

Zur Verstärkung unseres Team suchen wir ab März 2020 eine

 

Reinigungskraft (m/w/d) in Teilzeit (25 Wochenstunden)

 

STADT BAD MÜNDER AM DEISTER

Der Bürgermeister

 

Bekanntmachung zur Landratswahl

im Landkreis Hameln-Pyrmont am 08. März 2020

 

Aufforderung an die Parteien und Wählergruppen

zur Benennung von Wahlvorstandsbeisitzenden

 

 

In der Stadt Bad Münder am Deister werden für die Landratswahl im Landkreis Hameln-Pyrmont am 08. März 2020 sowie für eine mögliche Stichwahl am 22. März 2020 insgesamt 22 Wahlbezirke (OT Bad Münder = 6 Wahlbezirke, OT Eimbeckhausen = 2 Wahlbezirke und in den übrigen 14 Ortsteilen je 1 Wahlbezirk) gebildet.

Für jeden Wahlbezirk wird ein Wahlvorstand, bestehend aus der Wahlvorsteherin oder dem Wahlvorsteher, der stellvertretenden Wahlvorsteherin oder dem stellvertretenden Wahlvorsteher und bis zu sieben weiteren Mitgliedern, gebildet.

 

Die im Gebiet der Stadt Bad Münder am Deister vertretenen Parteien und Wählergruppen werden gemäß § 45 a des Nds. Kommunalwahlgesetzes (NKWG)

i.V.m. § 11 NKWG und § 10 Abs. 3 der Nds. Kommunalwahlordnung (NKWO) hiermit aufgefordert, Wahlberechtigte zur Berufung als Mitglieder der Wahlvorstände in den einzelnen Wahlbezirken vorzuschlagen.

 

Die Vorschläge sind bis zum

 

08. Januar 2020

 

bei der Stadt Bad Münder am Deister, Steinhof 1, 31848 Bad Münder, einzureichen.

 

Gemäß § 10 Abs. 7 NKWO sollen die Mitglieder des Wahlvorstands einer Direktwahl für die erste Wahl zugleich für die Stichwahl berufen werden.

 

Die Mitglieder der Wahlvorstände üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass gemäß § 13 Abs. 2 NKWG Wahlbewerberinnen, Wahlbewerber und Vertrauenspersonen für Wahlvorschläge ein Wahlehrenamt nicht innehaben können. Sonst sind grundsätzlich alle Wahlberechtigten des Wahlgebietes verpflichtet, ein übertragenes Wahlehrenamt zu übernehmen.

Die Übernahme eines Wahlehrenamtes darf gemäß § 13 Abs. 3 NKWG nur aus wichtigem Grund abgelehnt werden. Insbesondere dürfen die Berufung zu einem Wahlehrenamt ablehnen:

 

  1. die Mitglieder des Bundestages und der Bundesregierung sowie des Landtages und der Landesregierung,

 

  1. die im öffentlichen Dienst Beschäftigten, die amtlich mit der Vorbereitung und Durchführung der Wahl oder mit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Ruhe und Sicherheit betraut sind,

 

  1. Wahlberechtigte, die das 65. Lebensjahr vollendet haben,

  2. Wahlberechtigte, die glaubhaft machen, dass Ihnen die Fürsorge für ihre Familie die Ausübung des Amtes in besonderer Weise erschwert,

  3. Wahlberechtigte, die glaubhaft machen, dass sie aus dringendem beruflichem Grund oder durch Krankheit oder Gebrechen verhindert sind, das Amt ordnungsgemäß auszuüben,

  4. Wahlberechtigte, die sich am Wahltag aus zwingenden Gründen außerhalb ihres Wohnortes aufhalten.

 

Bad Münder, im Dezember 2019

 

 

Büttner

 

Der Kreistag des Landkreises Hameln-Pyrmont hat in seiner Sitzung am 17.12.2019 als Wahltag für die Direktwahl der Landrätin oder des Landrates für den Landkreis Hameln-Pyrmont

 

Sonntag, den 08. März 2020

 

bestimmt. 

Als Tag für eine eventuell notwendig werdende Stichwahl wurde der 22.03.2020 festgelegt.

Hier finden Sie die Präsentation der Umbau- und Sanierungsplanung für das Feuerwehrgerätehaus Eimbeckhausen.

 

 

 

STADT BAD MÜNDER AM DEISTER

Der Bürgermeister

 

Bekanntmachung

 

Widerspruchsrechte gegen Datenübermittlungen der Meldebehörde nach dem Bundesmeldegesetz (BMG)und dem Niedersächsischen Ausführungsgesetz zum Bundesmeldegesetz (Nds. AG BMG)

 

1. Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an Parteien, Wählergruppen u.a. bei Wahlen und Abstimmungen

 

Es erfolgt ein Hinweis gemäß § 50 Absatz 5 BMG auf das Recht, der Datenübermittlung nach § 50 Absatz 1 BMG an Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene zu widersprechen.

 

Die Meldebehörde darf gemäß § 50 Absatz 1 BMG Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene in den sechs der Wahl oder Abstimmung vorangehenden Monaten Auskunft aus dem Melderegister über die in § 44 Absatz 1 Satz 1 BMG bezeichneten Daten von Gruppen von Wahlberechtigten erteilen, soweit für deren Zusammensetzung das Lebensalter bestimmend ist.

Die Auskunft umfasst den Familiennamen, Vornamen, Doktorgrad und derzeitige Anschrift sowie, sofern die Person verstorben ist, diese Tatsache.

 

Die Geburtsdaten der Wahlberechtigten dürfen dabei nicht mitgeteilt werden. Die Person oder Stelle, der die Daten übermittelt werden, darf diese nur für die Werbung bei einer Wahl oder Abstimmung verwenden und hat sie spätestens einen Monat nach der Wahl oder Abstimmung zu löschen oder zu vernichten.

 

Bei einem Widerspruch werden die Daten nicht übermittelt. Der Widerspruch ist bei der Meldebehörde der alleinigen Wohnung oder der Hauptwohnung einzulegen. Er gilt bis zu seinem Widerruf

STADT BAD MÜNDER AM DEISTER
Der Bürgermeister

Bekanntmachung

Aus personellen und organisatorischen Gründen ändern sich die Öffnungszeiten des Service-Büros.

Die Mitarbeiterinnen des Service-Büros sind im Rahmen einer 3-monatigen Probephase ab dem 01. Oktober 2019 bis zum 31. Dezember 2019 zukünftig

Montag und Dienstag von 8.00 - 12.30 Uhr,
Donnerstag von 8.00 - 17.30 Uhr
sowie Mittwoch und Freitag von 8.00 Uhr - 12.30 Uhr

zu erreichen.

Sofern sich die Öffnungszeiten bewähren, werden Sie ab 01.01.2020 auf Dauer fortgeführt.

Bad Münder, den 24.09.2019

Büttner

Veröffentlichung Baulückenkataster

Für alle Ortsteile wurden Baulücken ermittelt. Mit Hilfe dieses Katasters soll die Innenentwicklung gefördert werden. Der Kontakt zwischen Eigentümern von Baulücken und interessierten Bauwilligen soll vermittelt wird.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.bad-muender.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=152&Itemid=296

Hier finden Sie die Angebote für die Ferienbetreuung 2020:

 

 

Durch den Ausbau von erneuerbaren Energien, Energieeinsparung und Energieeffizienz kann der Ausstoß von Treibhausgasemissionen, wie beispielsweise Kohlenstoffdioxid (CO2), vermindert und den Auswirkungen des Klimawandels entgegengewirkt werden. Daher ist eine Vermeidung und Verminderung der Treibhausgasemissionen, wie beispielsweise durch die Umstellung der Energieversorgung auf erneuerbare Energiequellen und eine Verminderung des Energieverbrauchs, in den kommenden Jahren notwendig. Es besteht eine steigende Bereitschaft und Sensibilität regionaler Akteure und Bürger zum Klimaschutz und nachhaltiger Entwicklung. Das Thema Klimaschutz rückt somit immer mehr in den Blickpunkt öffentlichen Interesses.

 

In Bezug auf den Klimawandel und das Integrierte Klimaschutzkonzept des Landkreises Hameln-Pyrmont aus dem Jahr 2010 besteht das Ziel der Verminderung des Energieverbrauchs und damit verbunden eine Verringerung der CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 um 20 Prozent. Langfristig wird gänzlich eine CO2-Neutralität angestrebt, sowie die Deckung des Energiebedarfs für Elektrizität und Wärme durch erneuerbare Energien aus Ressourcen des Landkreises zu bewirken. Das Klimaschutzkonzept kann unter http://www.hameln-pyrmont.de/Klimaschutz/Klimaschutzkonzept/ eingesehen werden.

 

Aufgrund dessen arbeitet die Stadt Bad Münder seit dem Jahr 2014 mit der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Weserbergland zusammen und unterstützt diese als Mitgesellschafter. Mit Kampagnen, Fördermittelberatung und Sanierungsvorschlägen steht sie Privathaushalten, Unternehmen und Kommunen zur Seite und arbeitet mit uns gemeinsam daran, die Klimaziele in unserer Region zu erreichen. Dabei gilt es nicht nur, CO²-Emissionen und Energie zu sparen, sondern auch bares Geld.

Auch Sie möchten wissen, wie hoch Ihr Wasserverbrauch ist? Sie fragen sich, ob für Ihr Bau- oder Modernisierungsprojekt ein Fördermittel in Frage kommt? Vielleicht möchten Sie aber auch herausfinden, welche Thermostate für Ihre Heizkörper am besten geeignet sind. Finden Sie es heraus! Mit nur wenigen Klicks erhalten Sie bei den kostenlosen Energiespar-Ratgebern der Klimaschutzagentur schnelle Empfehlungen.

Noch einen Schritt weiter gehen die individuellen Beratungen der Klimaschutzagentur, die direkt bei Ihnen Zuhause stattfinden:
Bei den kostenlosen Angeboten Mach dein Haus fit!, Heizungsvisite und Solar-Check nimmt ein Team von Energieberatern Ihre Immobilie genau unter die Lupe. Es wird geprüft, inwieweit eine energetische Sanierung für Sie in Frage kommt, ob Ihre Heizung optimal arbeitet oder ob sich eine Solaranlage auf Ihrem Dach lohnt.

Unternehmen kommen bei der Klimaschutzagentur ebenfalls auf Ihre Kosten:
Professionell erstellte Energiekonzepte und Energie-Audits helfen Ihnen, einen Überblick über den Energieverbrauch Ihres Unternehmens zu erhalten und an dieser Stelle Ihre Kosten zu senken. Auch die Impulsberatungen KMU in den Bereichen "Material- und Energieeffizienz" sowie "Solar" helfen Ihnen und Ihrer Firma, bares Geld zu sparen.

Für Sie war noch nicht das Passende dabei? Kein Problem, denn für alle weiteren Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Klimaschutzagentur Weserbergland persönlich zur Verfügung. Freuen Sie sich auf kompetente Beratung und zielführende Impulse.

Kontakt:
Klimaschutzagentur Weserbergland gGmbH
Hefehof 8, 31785 Hameln
Telefon: 05151 / 95788 - 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.klimaschutzagentur.org



Gruppenfoto der Mitarbeiter der Klimaschutzagentur Weserbergland

Wie viele Kommunen in Niedersachsen und im Landkreis Hameln-Pyrmont ist Bad Münder von der demografischen Entwicklung in erheblichem Umfang betroffen. Bei insgesamt sinkender Bevölkerungszahl steigt das Durchschnittsalter der Menschen in dieser Region deutlich an. Abwanderungstendenzen jüngerer Menschen verschärfen diesen Prozess. Dies hat u.a. unmittelbare Folgen für den Arbeitsmarkt und für die Gesundheitsversorgung insgesamt. Die Region verliert an Attraktivität und die Folgen sind gravierend.

Die Stadt Bad Münder ist entschlossen dem demografischen Wandel entgegenzuwirken und seine Attraktivität, durch Gesundheitsförderung und Präventionsmaßmahnen, zu steigern. Zusammen mit der Kaufmännischen Krankenkasse Hannover (KKH) wurde ein über drei Jahre laufendes Pilotprojekt im Rahmen der Kommunalen Gesundheitsförderung vereinbart. Das Projekt zielt darauf, die Menschen in ihren individuellen Lebenswelten zu erreichen, insbesondere die Bevölkerungsgruppen, welche sozialbedingt ungünstigere Gesundheitschancen aufweisen.

Bad Münder weist gute Voraussetzungen, als staatlich anerkannter Heilquellenkurbetrieb, mit Kliniken, Rundem Tisch Gesundheit, hoher Affinität zum Thema Gesundheit und Prävention sowie guter Vernetzung der bisherigen Akteure, entsprechende Maßnahmen zu entwickeln und die gesetzten Projektziele zu erreichen.

In drei Arbeitsgruppen, Kinder und Jugendliche, Menschen im erwerbsfähigen Alter und Ältere Menschen, werden zielgruppenspezifische Aktionen zur Gesundheitsförderung entwickelt. Die Steuerungsgruppe, bestehend aus Vertretern der Stadt, des Landkreises, Wirtschaftsvereinigung, Ärzten, Vereinen, Schulen, Senioren- und Behindertenbeirates, GeTour und der AWO Bad Münder, begleitet und steuert das gesamte Projekt. Sie ist für die Umsetzung der Projektziele verantwortlich und gleichzeitig Ansprechpartner der KKH.

Die Rubrik Bürgerinfo soll Ihnen auf einfache Weise viele Informationen über die Stadtverwaltung schnell und ausführlich liefern.

Hier finden Sie neben Adressen, Öffnungszeiten und Ansprechpartnern auch Informationen über die Aufgabenbereiche der Verwaltung.

Antragsformulare, Informationshefte, Satzungen und weitere Unterlagen können direkt aufgerufen, gespeichert oder gedruckt werden.

Vielleicht wird Ihnen dadurch ein Weg oder ein Anruf erspart. Gerne steht Ihnen die Stadtverwaltung natürlich aber auch persönlich zur Verfügung.