Pressemitteilung der Stadt Bad Münder vom 25.04.2022

Förderprogramm Perspektive Innenstadt – Ihre Ideen sind gefragt!

Die Stadt Bad Münder hat sich erfolgreich um die Aufnahme in das "Sofortprogramm Perspektive Innenstadt" des Landes Niedersachsen zur Bewältigung der Folgen der COVID-19-Pandemie beworben. Mit dem Programm sollen u.a. neue Nutzungen und Aufenthaltsqualitäten ermöglicht, Beiträge zur Digitalisierung und Klimaschutz geleistet und dadurch insgesamt der Gefahr einer zunehmenden Verödung der Innenstädte entgegengewirkt werden. Bis Ende Juni kann die Stadt Bad Münder im Rahmen des Förderprogrammes konkrete Einzelvorhaben für einen festgelegten Bereich (Innenstadt und Teilbereich Kurpark) beantragen - insgesamt steht ein Budget von 345.000 € zur Verfügung. Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgefordert sich bei der Erarbeitung der Projekte zu beteiligen. Dabei wird die BauBeCon Sanierungsträger GmbH – eine der größten Stadtentwicklungsgesellschaften in Norddeutschland mit über 50 Jahren Erfahrung – unterstützen.

Zum Auftakt wird es am 28. April im Rahmen des Wochenmarktes einen Informationsstand am Söltjerbrunnen Ecke Marktstraße/Echternstraße geben - einen weiteren am 12. Mai. Jeweils von 10:00 bis 13:00 Uhr können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über das Förderprogramm informieren und auch selber Ideen einbringen.
Im Mai werden außerdem fünf themenbezogene Workshops zur Entwicklung konkreter Projektideen durchgeführt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, gemeinsam Einzelmaßnahmen zu erarbeiten. Die Workshops finden am 2., 12., 18., 23. und 25. Mai jeweils von 18:30 bis 20:30 Uhr im leerstehenden Ladenlokal in der Marktstraße 5 statt.
Über eine Projekthomepage können sich die Bürgerinnen und Bürger fortlaufend über den Prozess informieren und sich ebenfalls einbringen. Sie ist ab dem 28.04. unter dem folgenden Link aufrufbar: badmuender-perspektiveinnenstadt.de
Für die finale Entscheidung über konkrete Projekte zur Programmanmeldung wurde eine Projektsteuerungsgruppe bestehend aus dem Bürgermeister Herrn Barkowski und politischen Vertreterinnen und Vertretern aller Fraktionen gebildet.